Seit dem 01.06.2016 ist Dr. Frühsorger Partner der Sozietät Dr. Frühsorger - Trepl mit Standorten in München und Heidelberg.

banner

Über uns

IHR STRAFVERTEIDIGER

fachanwalt strafrecht münchen
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Strafrecht Dr. Frühsorger


Dr. Frühsorger - Trepl
Rechtsanwälte
Fachanwälte für Straf-
und Steuerrecht

Geibelstraße 1
D-81679 München

Telefon: +49 (0) 89 / 51 7777 - 40
Telefax: +49 (0) 89 / 51 7777 - 440

E-Mail: info@fruehsorger-trepl.de

 

24 Stunden Notfallrufnummer

+49 (0) 172 / 101 90 21

Ihr Strafverteidiger aus München - Dr. Nicolas A. Frühsorger

Unser Kanzleigründer Dr. Nicolas A. Frühsorger wurde 1979 in Karlsruhe geboren und wuchs u.a. in Bruchsal, Konstanz und Heidelberg auf. Von 2001 bis 2005 studierte Dr. Frühsorger an der Universität Konstanz Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Umwelt- und Wirtschaftsstrafrecht. Sein juristisches Interesse galt bereits während des Studiums ausschließlich dem Strafrecht. Im Juli 2005 legte er dort das Erste Juristische Staatsexamen mit Prädikat ab.

Von 2006 bis 2010 arbeitete Dr. Frühsorger als wissenschaftlicher Mitarbeiter am "Institut für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht" von Prof. Dr. Gerhard Dannecker an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und wirkte dort auch an verschiedenen wirtschaftsstrafrechtlichen Veröffentlichungen mit. Im Jahr 2007 begann Dr. Frühsorger mit dem juristischen Vorbereitungsdienst in Heidelberg und legte dort im April 2009 das Zweite Juristische Staatsexamen ebenfalls mit Prädikat ab.

Parallel zu seinem Referendariat war Dr. Frühsorger zwei Jahre lang Mitglied der Haftgruppe der Heidelberger Kriminologen unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Dölling und besuchte ehrenamtlich einmal pro Woche Strafgefangene im Geschlossenen Vollzug der Justizvollzugsanstalt Mannheim. Dort sammelte er erste Eindrücke im Umgang mit dem Strafvollzug. Zeitgleich promovierte Dr. Frühsorger bei Prof. Dr. Rudolf Rengier in Konstanz zum Thema „Der Tatbestand des sexuellen Kindesmissbrauchs gemäß § 176 StGB“. Seine 2010 eingereichte Dissertation wurde mit „magna cum laude“ bewertet und bereits vom Bundesgerichtshof in einer Entscheidung zu diesem Thema zitiert. (siehe hier)

Erste ausgedehnte praktische Erfahrungen als Strafverteidiger sammelte Dr. Frühsorger als noch angestellter Rechtsanwalt in der renommierten Münchener Anwaltskanzlei von Rechtsanwalt Steffen Ufer, dem langjährigen Partner des bundesweit bekannten Strafverteidigers Rolf Bossi, bevor er sich Ende 2011 mit einer eigenen Kanzlei selbständig machte. Am 18.12.2012 hat Dr. Frühsorger von der Rechtsanwaltskammer München die Berechtigung verliehen bekommen, den Titel "Fachanwalt für Strafrecht" zu führen.

Seit dem 01.06.2016 ist Dr. Frühsorger Partner der Sozietät Dr. Frühsorger - Trepl mit Standorten in München und Heidelberg.

Dr. Frühsorger ist bundesweit tätig. Er hat bereits in diversen großen und aufsehenerregenden Strafverfahren verteidigt, wie z.B. der Taufkirchener Bluthochzeit, im Islamistenprozess vor dem OLG München oder im Strafverfahren gegen den weltweiten Anlagebetrüger Engler vor dem LG Mannheim.

 

Veröffentlichungen:

  • „Der Tatbestand des sexuellen Kindesmissbrauchs gemäß § 176 StGB“ - Dissertation Universität Konstanz 2011
  • Diverse Fachbeiträge in Zeitschriften und Vorträge

Mitgliedschaften:

  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV)
  • Initiative Bayerischer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger
  • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
  • Münchener Anwaltverein (MAV)